Arbeitsgestaltung

Altersgerechte Arbeit, Gestaltungsfelder, Pilotprojekte, Gestaltungsansätze und Methoden

Im Zuge des Projekts ZusammenWachsen –  ArbeitGestalten werden Betriebe der Dienstleistungsbranche aus den Bereichen Handel, Pflege, Erziehung und Straßenbetriebsdienst gezielt darin unterstützt, die Herausforderungen des demografischen Wandels anzunehmen und sowohl betriebliche als auch überbetriebliche Regelungen zur Bewältigung zu entwickeln.
 
Den demografischen Wandel als Gestaltungschance begreifen:

Bei diesem Prozess werden Betriebe durch verschiedene Maßnahmen darin unterstützt, bewährte und erfolgreiche Strategien auf ihre eigenen, ganz spezifischen anzupassen. Konkret heißt das: ZusammenWachsen – ArbeitGestalten hilft Betrieben unter anderem:

    • bei der Situationsanalyse, zum Beispiel hinsichtlich der Altersstruktur, des Qualifizierungsbedarfs, bei alter(n)s-sensiblen Gefährdungsbeurteilungen und bei der Zielfindung im Unternehmen
    • bei der Auswahl möglicher Instrumente und Vorgehensweisen, zum Beispiel Wertschätzende Führungsdialoge, Arbeitsbewältigungs-Coaching®, interaktive Unterweisungskonzepte, Aufbau und Weiterentwicklung von Kompetenzprofilen und Alternsgerechte Berufsverläufe
    • beim Etablieren und nachhaltigen Verankern eines Demografie-Managements im Betrieb, das betriebliche Akteure befähigt, selbstständig alters- und alternsgerechte Arbeitsbedingungen zu gestalten und die Beschäftigten zu einem gesundheitsgerechten Verhalten zu motivieren
    • durch geeignete quantitative und qualitative Kenndaten ein Demografie-Monitoring aufzubauen
    • durch Erfahrungsaustausch erfolgreiche Strategien und Maßnahmen kennen zu lernen und auf die eigenen Bedingungen anzupassen.

 

Betriebspartner im Projekt

Unterstützung der Tarifpartner: Sondieren tarifvertraglicher Demografie-Ansätze

Betriebspartner im Projekt werden von arbeitswissenschaftlich ausgebildeten Betriebsberater/innen und Wissenschaftler/innen bei der Gestaltung des demografischen Wandels im Betrieb begleitet.

Die Tarifpartner werden bei der Sondierung von tarifvertraglichen Gestaltungsansätzen unterstützt, die sowohl im Interesse der Unternehmen als auch der Beschäftigten liegen. Regelmäßig wird über die Gestaltungsprozesse in den Betrieben informiert. Tarifvertragsparteien werden über die Branchennetzwerke aktiv in den Erfahrungsaustausch einbezogen. Erfolgreich in den einzelnen Betrieben erprobte Wege werden über Qualifizierungsprogramme, Handlungshilfen, Mustervereinbarungen etc. verbreitet. Das Engagement der Verbände und Mitglieder erhält durch geeignete Öffentlichkeitsarbeit Aufmerksamkeit und Würdigung.